Die Welt schaut auf

13.03.2011
... Japan.

Photobucket

Ich will darüber keine großen Worte verlieren, noch bin ich allzu betroffen von dieser Sache. Natürlich ist das schrecklich und tragisch, aber man betrachtet das Ganze doch sehr objektiv. Ich kenne dort niemanden persönl, außer einer, die aber hoffentl schon auf dem Heimweg ist.
Ich schaue aber dennoch mehrmals am Tag bei n24 die Livestreams an.

Das schlimmste sind wohl die Atomkraftwerke. Davon sind ja mittlerweile schon mehrere geworden, die in Fukushima und nun in Onakawa. Das wird, wenn es zum schlimmsten kommt, sehr lange Nachwirkungen für das Land haben und möglicherweise auch für umliegende Nationen. Das macht alles so verherrend gräßlich im Vergleich zu dem Erdbeben und dem Tsunami.

Hoffen wir, dass es keine noch weitere Katastrophen anderer Art mit sich ziehen wird. Die allein sind schon schwer genug.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen