F • O • O • D #3

31.03.2011
Lang lebe Käsekuchen.. oder Käsekuchen meets Brownies.
Käsekuchen ist schon klasse oder eben superkalifragilistikexpialigetisch (abgesehen von zwei Buchstaben alles richtig aus dem Kopf geschrieben, ich bin stolz auf mich!), aber das wird noch getoppt mit dem Brownieteig. Das Rezept ist göttlich! *.*

Photobucket

Gefunden bei Liebe geht durch den Magen, ein super Blog mit noch superigen und ausgefallenen Rezepten und das auch noch super bebildert. Dreimal "super" das kann nur was heißen! ^.~
So stelle ich mir einen Koch/Back-Blog vor. Ich lese schon öfter mal da durch und der Käsekuchen ist mir vor Ewigkeiten ins Auge gesprungen und hängt jetzt länger als Lesezeichen in meinem Rezepte-Ordner rum.

Endlich hatte ich die Muße diesen vielversprechend Kuchen auch zu backen und es war richtig einfach und schnell. Ich habe vllt 30-45 Min dazu gebraucht bis es in dem Ofen war. Ich kann es nicht so genau einschätzen, weil meine Mutter mich zwischendrin angerufen hatte. xD

Also komme ich nach dem ganzen Lob nicht drumherum euch ebenfalls meine Rezeptversion anzutun, der hauptsächlich auf das Original beruht.
Ausnahme hier ist, dass der Durchmesser der Springform 26cm beträgt anstatt nur 20cm im Original und daher die Mengenangaben angepasst sind. Außerdem hatte ich aus eigener Regie ein paar Zutaten hinzugefügt.

Tipp: Folie drüber ziehen und am nächsten Tag essen, schmeckt noch besser da irgendwie durchgeweicht. xD


Käsekuchen Brownies

- Es fehlen Kakao, Zitrone und Vanillezucker auf dem Bild. -

Zutaten für Quarkteig:
  • 500g Quark
  • 100g Zucker
  • 2 Eier
  • 4 Tropfen Butter-Vanilla Aroma
  • 2 El. Speisestärke
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • Schale von einer halben Zitrone
  • 100ml Schlagsahne
  • Prise Salz

Zutaten für den Brownieteig:
  • 240g Mehl
  • 200g dunkle Schokolade
  • 180g Butter
  • 3 Eier
  • 190g Zucker
  • 3 El. Kakaopulver
  • 2 El. Instant Kaffee/Cappuccino
  • 6 Tropfen Butter-Vanille Aroma
  • 4 Tropfen Bittermandelaroma
  • eine Prise Salz
Den Backofen auf 180° bei Ober- und Unterhitze einstellen und Backformboden mit Backpapier auslegen und dessen Wände mit Butter einstreichen.

Photobucket

Für den Brownieteig werden zuerst die Butter mit der Schokolade in der Mikrowelle bei geringer Stärke geschmolzen. In einer Rührschüssel werden Eier, Zucker, Kakao, Kaffee/Cappuccino, die Aromen und das Salz vermengt, anschließend die Butter-Schoko-Masse zugegeben und verrührt.

Photobucket

Zu der Rührmasse kommt nun das gesiebte Mehl dazu und alles glattrühren und beiseite stellen.

Photobucket

Für den Quarkteig werden der Quark mit dem Zucker, den Aromen, dem Vanillezucker, der Zitronenschale,  den Eiern, das Salz, die Speisestärke und die Schlagsahne vermengt.


Anschließend wird ca. 2/3 des Brownieteiges in die Form gefüllt und glatt gestrichen, darauf die Quarkmasse  verteilt und mit dem letzten Drittel des Brownieteiges wird ein Gittermuster aufgespritzt.
Hierfür wird die verbliebene Masse in eine Gefrier- oder ähnlich stabile Tüte gegeben, zugeknotet und eine Tütenspitze schmal abgeschnitten. So erhält man eine Spritztüte und den Teig mit gleichmäßigen Druck auf den Quark auftragen.

Photobucket
- Ich habe am Ende nicht mehr so gut aufgepasst. ^^; -

Auf mittlere Schiene für 45 Min. backen, Stäbchentest machen und wenn es durch ist, vollständig erkalten lassen.
Photobucket

Photobucket

~ Guten Appetit! ~

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen