F • O • O • D #4

02.05.2011
Photobucket
Japanese Souffle Cheesecake

Dieser Kuchen lacht mich auch schon seit einiger Zeit an, ein locker fluffiger Käsekuchen? Hört sich doch interessant an, mal was anderes im Vergleich zu den mächtigen (leckeren) Käsekuchen, die man hier kennt.

Das Rezept habe ich vom Liebe geht durch den Magen, sollten einigen von euch schon vom letzten Käsekuchenrezept bekannt vorkommen: Brownie Cheesecake.

Ich habe einiges anders gemacht als im Rezept vorgegeben, die Menge nahezu verdoppelt, obwohl es dieselbe Backform von 18cm Durchmesser ist. War am Ende auch gut so, weil mein Kuchen nicht so schön aufging, wie es eigentl (?) hätte sein sollte.
Mögliche Ursachensuche kommt zum Schluss, zuerst wird das Rezept vorgestellt.
Im Originalpost wurden 2 verschiedene Versionen vorgestellt und ich habe mich für das erste entschieden.


Photobucket
- Eine Orange reicht aus und anstatt der Zitrone eine Limette -

Zutaten:
  • 250g Quark
  • 40 g Butter, weich
  • 70 ml Milch
  • 50 g Mehl
  • 50 g Speisestärke
  • 100 g Zucker A.
  • 4 Eigelb
  • Orangensaft einer halben Frucht
  • geriebene Schale einer halben Orange
  • 1/4 Tl. Salz
  • 4 Eiweiß
  • 1 Tl. Zitronensaft / halbe Frucht Limettensaft
  • 2 EL Zucker B.
  • Aprikosenkonfitüre (optional)
Den Backofen auf 160° Ober-/Unterhitze vorheizen, den Boden der Form mit Backpapier auslegen, den Rand und Boden mit Butter bestreichen und ausmehlen. Backblech mit hohem Rand oder Auflaufform mit genügend viel Wasser befüllen und in den Ofen unterhalb der Mittelschienehöhe stellen. (Entweder auf den Boden oder zweite von unten.)

Photobucket

Butter, Quark und Milch zusammen in der Mikrowelle bei mittlere Stärke zerlaufen lassen (im Grunde nur die Butter) und glattrühren.
Mehl und Stärke zusammen in einer Rührschüssel sieben. Salz, Eigelb, Orangenschale, Zucker A, Orangensaft und die Quarkmasse hinzugeben und vermengen. (Konsistenz ist eher zähflüssig wie beim Käsekuchen. Wenn es nicht stimmt, dann noch Milch dazugeben.)

Photobucket

Zu dem Eiweiß den Zitronensaft zugeben und zu Eischnee schlagen, dabei Zucker B einrieseln. Danach den Eischnee unter die Teigmasse vorsichtig unterheben. (Ich habe aus praktischen Gründen erst den Eischnee geschlagen und dann erst die Quarkmasse unter den Mehl&Co. vermengt. So brauchte ich nicht die Rührstäbe zwischendrin spülen.)

Photobucket

Teig in die Form gießen und für ca. 60 Min. auf mittlere Schiene (Rostschiene) über dem Wasserbad backen. Nach der bestandenen Stäbchenprobe rausnehmen, aus der Form lösen und abkühlen lassen.

Photobucket

Photobucket

Lauwarm schmeckten sie bisher am besten (riecht auch wunderbar nach Orange) und optional kann es noch mit bestrichener Aprikosenkonfitüre drüber gegessen werden. Es ist dann süßer und fruchtiger. Es fühlt sich sehr weich im Mund an und irgendwie fluffig.

Photobucket

Wie man im Originalfoto sehen kann, ist meiner aber nicht so schön aufgegangen wie dieser. Ich vermute mal sehr stark, dass es was mit dem Wasserdampf zu tun hat. Den gab es bei meinem Backvorgang so gut wie nicht. Das Wasser hatte weder gesiedet noch irgendwie Anzeichen von Dampfentwicklung gezeigt. ö.Ö

Ein Grund mehr, dass ich diesen Kuchen wieder backen werde, bis ich das optimale Ergebnis erreiche. Lecker und leicht im Geschmack und war sehr schnell und einfach zu machen. ^^

2 Kommentare:

Nine ♥ hat gesagt…

werd ich auch mal probieren <3

aimichani hat gesagt…

Den muss ich unbedingt ausprobieren! :D

Kommentar veröffentlichen