Chisaii Con Juni 2011

08.06.2011

Wenn ich schon im Norden gelandet bin, dann sollte ich auch einmal die örtliche Convention namens ChisaiiCon mitnehmen.
Was das angeht, habe ich ja schon einige auf meine "Abhak-liste" (Treffen mitgezählt) : AnimagiC, Connichi, Dokomi, KöVit, HarajukuDay Cologne, Japantag. Bei vielen auch sogar hinter den Kulissen, von daher bin ich recht verwöhnt, was Programm usw angeht und wollte eben auch diese mal anschauen, was es zu bieten hat.

Ich war an dem Tag generell foto-faul gewesen, daher müsst ihr eher mit dem Text begnügen.
Als erstes war ich nur am Sonntag zugegen gewesen; Freitag wollte ich nicht, Samstag konnte ich nicht, fiel es eben auf dem Sonntag. Da Sonntage eh die mäßigen Tage sind, sollte ich da nicht so viel erwarten. Aber von Meinungen anderer Besucher, die öfter da sind, bekam ich mein Urteil größtenteils auch nur bestätigt.

Ich kam so gegen 14Uhr an dem Veranstaltungsort Sasel Haus an, was schon arg abgelegen in HH liegt. Aber die Infrastrukutr ist angemessen, man kann mit Bus&Bahn bis fast zur "Haustür" vorfahren und auch am Sonntag kommt man gut hin und weg.


- Bühne -

Das Saselhaus selbst ist zweistöckig und die Con bietet eine kleine Bühne, Flure/Räume mit Verkaufständen, Games und ein Karaoke Room, Umkleidekabinen, Essens/Getränke Stand, Bring&Buy und ein Fotografen Raum. Alles sehr übersichtlich, was ich in ca. 10 Min durchgesehen hatte.


- Erdgeschoß beim Eingang -

Das Angebot an Merchandise ist größer als bei Treffen wie KöVit oder HarajukuDay, aber vom Programm wesentlich weniger als andere Conventions (da ist HarajukuDay besser). So gesehen vom offiziellen Programm eine Niete für mich. Toll war aber, dass ich einen kleinen Lolita Stand entdeckt hatte.






Sie nennen sich Ceraphita Dolls bzw Skypirates und machen bald ihre Onlineseite (20.06.) auf, teils Cosplaykram aber auch Lolita. Ich habe sie auch gleich angesprochen und bissle connections aufgebaut. ^.~

Abgesehen vom Haus gibt es noch eine Wiese direkt dran und daneben mit einem kleinen Spielplatz. Da tummeln sich alle Cosplayer im Freien und/oder die, die keine Karte haben. Joa .. das war's auch schon wieder, Essen/Trinken kann man im Haus kaufen oder man geht in der Umgebung was essen.
Lolitamäßig war auch nicht viel los, neben mir waren nur zwei andere da gewesen, darunter die Kia aus Berlin, sonst nur Cosplayer (auch ein paar bekannte Personen gesichtet) und andere Leute. Normalerweise kenne ich es so, dass zumindest ein kleiner Trupp an Lolitas ebenfalls zu Anime/Manga Cons verirren, aber nicht bei denen.


Die Zeit über habe ich mich eigentl nur mit Bekannten/Freunden unterhalten und von der Chisaii so gut wie gar nix mitgenommen. Lolitatechnisch ist es tote Hose und kein Besuch wert, außer man ist auch Cosplayer, Fotograf oder/und hat Freunde dort.

Für ein Outfit- oder MakeUp Bild hatte ich keine Lust gehabt, daher dürft ihr euch mit meinen Polkadot Nägel begnügen. Ist es dann auch nicht schwer zu erraten, was ich anhatte, gell? ^^

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen