Tak, Danmark!

18.06.2011
Oder auf deutsch: Danke, Dänemark!
Es waren anstrengende aber auch recht schöne vier Tage gewesen, wo wir ganz oben bei Arlborg waren, dann Soro bzw. Kopenhagen (die dänische Aussprache Kopenhavn finde ich mittlerweile besser) und danach nahe Arhus. Korrekte Schreibweise der Städte kann ich leider nicht wiedergeben. ^^;


Wir haben uns die verschiedenen Institute/Firmen angeguckt, wo wir theoretisch unseren Doktor machen könnten, wenn wir wollten. Ich muss sagen, die haben wirklich nettes Spielzeug da oben, ich sag da nur NMR Spektormeter! (Probe in ein 10fach so starken Magnetfeld rein, elektromagnetische Strahlung drauf und anhand von Absorptionen dieser Frequenzen kannn auf atomare Ebene erkannt werden, wo, wieviele und wie einzelne Atome gebunden sind... bis hin zur Erstellung eines 3D-Modells!)

Außerdem war mein kompletter Arm im Magen einer Kuh gewesen, ihr kennt doch sicher die Versuchskühe mit den Löchern an den Seiten? Das gab es auch und wir durften einmal reingreifen, wer will.... definitiv eine Sache, die man nicht alle Tage macht.
Für die Tierliebenden unter euch: Man sagt, dass es denen nicht wehtut und tatsächlich war die Kuh recht ruhig und kaute an ihrem Stroh rum. Ich zeige euch aber lieber kein Foto von, will ja niemanden vor dem Kopf stoßen.

Zum Schluss für alle Studierenden: In Dänemark wird man bezahlt, dass man studiert!!!!
Muss aber auch sein, weil Dänemark ist ein teures Land mit deren Unterhaltskosten.


- Der kleine See an unserer Herberge -


- ... und der große See. -

Wir haben auch einen kurzen Abstecher zur Hauptstadt gemacht und von dort habe ich auch die typischen Sightseeing Fotos gemacht, die ich euch nicht vorenthalten will. ^^


- ca. 3,50€ Erdbeer Soft Ice, sehr lecker aber so sättigend. -


- Überall bunt angemalte Elefanten -


- Ein Disneyshop mit viel zu langer Warteschlange -


- Im schnicken Hafenbereich -


- Ansicht auf Marmorkirken -


- Und innen drin I -


- Innen drin II -


- Rosenborg -





- Botanischer Garten -


- Rathausplatz -

Wir haben uns die Füße wund gelaufen, sicherlich haben wir die 15km Strecke angeknackt. >.>
Kaufen wollte ich eigentl nicht so sehr, zwar gab es überall Sale, aber Geld ging meist für Essen drauf. Die haben richtig leckeres Brot, schön weich und fluffig. So lecker, dass ich an jedem Tag richtig ordentlich gefrühstückt habe, geschätzte 200% mehr an Frühstück als üblicherweise. ö.ö


- Äntligen-Toast aus dem Supermarkt -

Nun ... mehr gab es wirklich nicht zu sehen, außer ihr habt Interesse an Präsentationen, Laborgeräten und weiteren Sightseeing/Naturfotos. xP

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen