Müßiggang ist aller Laster Anfang

28.07.2011
Ich habe gerade etwas zu viel Zeit zur Hand und langweile mich deswegen leicht. Ich stecke inmitten meinem Umzug und trage schon ein Teil meiner Sachen rüber in das neue WG-Zimmer. Möbel und alles andere Große wird am Samstag rübergeschafft. Bilder von meiner neuen Bude zeige ich evtl. nachher, je nachdem wie ansehlich alles wird. xD
Da ich schon seit Montag damit begonnen habe und ich nun nicht wirklich sooo viel habe, kann ich relativ relaxt angehen, z.B. ist meine Kleidung so gut wie weggeschafft und es sind noch zwei volle Tage vor mir zum Schleppen.
Ich kann weder irgendwas anfangen zu nähen, noch einkaufen gehen, noch irgendwas anderes sinnvolles machen. Selbst Kochen/Backen lohnt sich nicht, weil ich ja mein Vorrat aufessen und nicht noch mehr anlegen will.

Wie also die Zeit totschlagen?
Ja genau, wieder einfach ein Lolita Talk Posting schreiben. Diesmal reflektiere ich ein bisschen über ein kleines aber schwerwiegendes Wörtchen, nämlich "die Elite".


- Njaa...wisst ihr noch, wer die sind? -

Geben wir es doch zu, wir haben das böse Wörtchen schon mal irgendwo in einem Kontext gehört/gelesen/gedacht oder sogar selbst ausgesprochen. Aber was ist damit gemeint und wer ist Elite?

Damals als ich anfing, (ich höre mich jedesmal derbe alt an, wenn ich so anfange xD) gab es keine Elite. Der Begriff kam erst so langsam auf, als es neben Brand auch andere Quellen gab um die Kleidung zu kaufen.
Irgendwie kam dann diese Klassen-Mentalität auf: auf Treffen, im Internet, auf Fotos.
Es gibt die, die komplett/viel Brand haben oder/und viele gute Bilder haben demnach auch die passenden Kommentare oder/und sehr aktiv sind oder/und sehr lange dabei oder/und irgendwas anderes spezielles an sich.
Solchen Leute passiert es eher, dass man sie im Hinterkopf als Elite betitelt. Wenn man noch in einer bestimmten Clique angehört, die ebenfalls viele dieser Punkte erfüllen, dann ist es wirklich kein weiter Weg bis dahin.

Jeder der schon etwas länger dabei ist und/oder auf einen größeren Treffen war, sieht es.
Man neigt dazu Gruppen zu bilden und die Gruppen ähneln sich von der Kleidung, Attitüde und teils auch von der Einstellung. Gerade Neulinge, die meist keins der genannten Punkte vorweisen können, fürchten sich teils vor den Älteren, die eine komplette Gaderobe usw. besitzen. Und damit übertreibe ich nicht, ich habe tatsächlich Neulinge erlebt, die vor dem "Urteil" der Alt-Hasen gefürchtet haben, als seien sie die Götter vom Olymp oder so...

Dann kommt der falsche Blick, das falsche Wort oder falsche Bewegung und der Stein der Gerüchte und Lästereien geht los (vornehmlich danach und im Internet und im geschlossenem Kreis). Und auf einmal gilt man als zickig, oberflächlich, für was besseres haltend, unfreundlich usw. ... eben elitär.


- Erinnert ihr euch an denen??? -

Sowas geht wahnsinnig schnell und leider hält sich sowas hartnäckig. Das merkwürdigste ist aber, dass viele oder allg. oft gar nicht erst versuchen hinter all dem Gossip, was sich immer mehr und mehr aufbauscht und Wellen schlägt, zu blicken. Anstatt das Gespräch zu finden oder die Person wirklich kennen zu lernen, bleibt man lieber fern und schürt weiter die Gerüchteküche und jede Silbe wird dreimal umgedreht nach zweideutigen Inhalten. Sowas geschieht auch einfach im Eifer des Gefechts und es verbindet untereinander, wenn man gegen denselben "Feind kämpft". Alles nur eine Gruppendynamik, wo man schwer gegen ankämpfen kann.

Mir ist sowas schon mal passiert, wo jemand was zwischen den Zeilen las, was ich nie und nimmer so gemeint hatte. Der Kontakt brach ab und ich habe erst einige Zeit nachher erfahren, was die Person wirklich von mir denkt. Ich war minder schockiert, wie schnell sowas geschehen kann.

Ich kenne auch einige Leute, die man unter Hand als Elite schimpft, und verstehe nicht wieso. Ich habe tatsächlich niemand getroffen in all der Zeit, die wirklich zickig, oberflächlich oder sonst wie sind. Ok, jeder Mensch hat seine Macken und man ist nicht zu jedem grün, aber niemand entspricht komplett dem Bild einer Elite-Person.
Aber auf der anderen Seite gibt es tatsächlich Personen, die eine leichte bis starke kontroverse Einstellung zur Mode haben und diese auch (mehr oder weniger) offen aussprechen. Kommen dann die falschen Leute zur falschen Zeit am falschen Ort zusammen, gibt es danach Knatsch. (Oder sie verstehen sich tatsächlich aus anderen menschlichen Gründen nicht.)

Ich denke nicht, dass man jemals den Begriff Elite loswerden kann. Öfter meint man damit keine bestimmte Person oder Clique, sondern nur eine schwammige Gruppe, die eine gewisse Mentalität haben, wie man denkt, dass die Elite so ist.

Die beste Lösung um nicht in dieses Zickenstrudel reinzugeraten, ist es einfach nicht so aktiv zu sein, insbesondere im Internet. Weniger bis kaum posten in Foren, eher neutral bleiben bei Diskussionen und wenn schon tratschen, dann lieber in real in einem Kreis, der verschwiegen bleiben kann, und wenn man das wirklich selbst erlebt hat. Außerdem sollte man relativ weitsichtig sein, wenn es um andere Meinungen geht und andere leben lassen, wie sie es eben wollen.

Das sind meine Gedanken darüber und ich finde, dass vieles auf Missverständnisse und fehlender Aussprache basiert. Kein Mensch ist meist wirklich so, wie man durch Beschreibungen anderer sich vorstellt.

Mit diesen Wörtern gehe ich auch in einer kurzen Blogpause!
Wie gesagt, Umzug steht bevor und danach machen meine Eltern hier Urlaub und ich zeige ihnen die Stadt.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen