Von Hello Kitty's und Büchern

24.08.2011
Ich hatte schon vor einiger Zeit erfahren, dass es in HH mal ein OCS gab, das ich schon von Düsseldorf kenne. Sozusagen das Mekka für alle Japan-Interessierten um sich mit Zeugs einzudecken oder Puris zu machen.
Ich bin damals schon ab und zu hingegangen, aber ausserordentlich geshoppt hatte ich nie. Wenn schon nur ein paar Kleinigkeiten gekauft und Puris gemacht.
Nun gibt es Ersatz für den alten in HH und zwar das JCS, was quasi um die Ecke von mir ist. (Adresse befindet sich auf der Facebookseite.)
Das JCS ist eigentl nur das gleiche wie das OCS, nur in sehr sehr klein und mit geringem Sortiment. Aber sie bauen es ja alles wieder auf.



Wie gesagt sehr gering die Auswahl und man kann ein wenig Essen kaufen, Unmengen an Hello Kitty Kram, bisschen Literatur in Form von Kochbüchern, Wörterbüchern, HH-Reiseführer, Mangas und Accessoires, bissle MakeUp, Gebrauchsgegenstände und Deko-Krimskrams.
Verglichen mit Düsseldorf nicht wirklich erwähnenswert und Essenszeug kann man auch im gut sortiertem Asiashop finden.





- Essenskrams -


- Mittlere Verkaufsfläche -


- Teil der Rückseite -

Was mich aber interessiert hatte, waren diese Lucky Packs der Japan-Katze, die es für 5€ oder 20€ gab. Die Versuchung war groß und ich habe mir auch eins für 5 Euronen geschnappt, in der Hoffnung was nettes abgreifen zu können.
Sollten Magazine reinkommen, dürfte es für mich wieder interessanter werden. Aber so werde ich sicherlich nicht mehr da reinschauen. (Aber Umsatz muss dennoch reinkommen, damit die Leute weitermachen können. >.> )

Mit meiner Überraschungstüte war ich doch glücklich, obwohl ich nur eins von den vier Items nützen werde. Aber das wird mir jetzt auch nicht das Genick brechen, wenn der Rest rumliegt.
Die Tasche werde ich erstmals als Lippi-Tasche missbrauchen, es passt von der Länge genau mit den Stiften überein. Und soviele habe ich eh noch nicht, da ist noch Platz für ca. zwei weitere Lippenfarben in der Tasche.




Danach genehmigten wir uns auch noch ein Stück Quarkkuchen, den man genauso gut Käsekuchen nennen könnte, im Double Coffee, während die Mini-Sintflut sich auf den Straßen ergoss.


Der zweite Teil des Titels handelt von meinem Packet von medimops.de, ein Shop für gebrauchte Bücher, CDs, DVDs und Software. Ich wurde nämlich von meiner Schwester auf Groupon angefixt und da gab es grad ein Gutschein für diese Seite: "12 zahlen und für 30 einkaufen". Nicht übel, wie ich finde, und ich habe ewig schon keine Belletristik mehr in der Hand gehabt.


Das Nähbuch war eigentl der Kernstück und alles andere wurde drumherum eingekauft.
Das Buch wirkt beim ersten Durchblättern wirklich gut und erklärt vieles, was ich selbst noch nicht weißt. Ein Fehlkauf wird es definitiv nicht sein. ^^

Wächter der Nacht wollte ich schon seit längerem lesen, ein bisschen Fantasy aus Russland, was auch schon verfilmt wurde und dortzulande erfolgreicher ist als Herr der Ringe oder Harry Potter.
Die Wanderhure wurde ja auch verfilmt, aber ich habe es mir nicht angesehen. Aber auch schon gehört, dass das Buch wesentlich besser als die bewegten Bilder sei.
Tintenherz ist eigentl nur ein besserer Lückenauffüller für mein 30€-Guthaben. Finde ich schon interessant, aber kein Lese-Muss für mich. Zuletzt kam noch Angel Sanctuary rein. Mein Lieblingsmanga schlechthin, was ich auch tatsächlich als unfertige Reihe besitze. Es fehlen mir ungefähr die ersten 6-7 Bände und Nr. 3 gab es dort für unter 1€, was meine 30 auch voll machte.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen