Von Büchern und keine-Zeit-haben

11.10.2011
Zu meinem Uni-Beginn seit diesem Montag fehlt mir einfach die Zeit hier was anständiges zu posten. Ich werde für 4 Wochen durchweg Labor-Praktikum haben und gestern sind wir zB erst um halb 7 rausgegangen, Beginn war 9Uhr. >.<
Daher beschränke ich diesmal nur auf einige Kleinigkeiten, die ich mir gekauft hatte.

Da wäre ganz frisch neue Schuhe für den Winter. Und mit frisch meine ich frisch, heute erst gekauft und vor einigen Stunden auch noch imprägniert.
Für die habe ich auch einiges tiefer in den Taschen gegriffen, aber der Winter hier oben ist nicht zu spaßen! >.>
Außerdem ist es echtes Leder und das sollte doch für einige Jahre halten.

Photobucket
- Mit leichtem Absatz um mich größer zu schummeln ^^ -

Dann war ich letzten Samstag auf einem Flohmarkt hier gewesen, eins von vielen in dieser Stadt und daher nicht wirklich groß. Da vermisse ich schon die ganz tollen in der Rheinaue Bonns. Man kann mehr als eine Stunde rumlaufen und man hat dann immer noch nicht alles gesehen!
Leider habe ich da schon das Wetter unterschätzt und ordentlich einen abgefroren, aber das Frieren habe ich standhaft am Bücherstand ausgehalten und bin mit einem Exemplar auch weggegangen. (Während die anderen im bedachten und warmen Durchgang gewartet haben. >.> )

Photobucket
- Für 3€ vollkommen in Ordnung -

Dieses Buch bzw. die Autorin wurde mir empfohlen. Ich mag eigentl keine Krimis, aber schon sehr gern historische Bücher. Da es eben ein Mix von beiden ist, habe ich dem eben eine Chance gegeben.
Mal schauen, wie es mir am Ende gefallen wird. ^^;

Wo wir schon dabei sind, von meiner Medimops-Bestellung habe ich schon zwei von drei Belletristik durch: Die Wanderhure von Iny Lorentz und (fast) Wächter der Nacht von Sergej Lukianenko.

Photobucket

Die Wanderhure war ok. Der Anfang fand ich recht langweilig, obwohl es eigentl der Grundstein der Geschichte und recht brutal war. Ein Buch zum Zwischendurch lesen ohne große Bedeutung, wie ich finde.

Wächter der Nacht finde ich dagegen gut! Es ist interessant, wie die Welt aufgebaut ist und welchen Regeln es befolgt. Und mir gefällt der Grundgedanke der Geschichte, dass Gut nicht gleich "Gut" und Böse nicht gleich "Böse" bedeutet. Wahrscheinlich kaufe ich mir irgendwann den Nachfolger Wächter des Tages und wenn es mir dann immer noch gefällt, auch noch Wächter des Zwielichts.

Tintenherz wäre demnach das nächste Buch, was ich anfangen werde, wenn ich die letzten Seiten vom Wächter-Roman durch habe. Bin mal gespannt, wie das ist. Von der Autorin kenne ich schon die Jugendreihe Die wilden Hühner, was ich damals auch sehr gerne las.

4 Kommentare:

pikku mansikka hat gesagt…

Oooh, die Schuhe sind ja toll *___* Neue Winterschuhe müsst ich mir auch mal besorgen -.-
Und die Wächterreihe soll wirklich gut sein. Mein Freund hat sie alle und ist großer Fan, vielleicht sollte ich da auch mal reinlesen ^^

Rai hat gesagt…

Ja, Hamburg is schon ne andere Nummer als NRW ^^
Hier sollte man möglichst immer ne Jacke und nen Schirm dabei haben, optional Handschuhe und Mütze - und zwar egal wie gut das Wetter morgens ist ;)
Über die Wächter der Nacht habe ich bisher auch nur Gutes gehört, ich glaube das sollte ich auch mal lesen.

Und es gibt einen wirklich guten Flohmarkt in Eppendorf, der ist sehr groß und hat fast nur schöne Sachen. Leider weiß ich nicht wann der wieder stattfindet.

Annie Petit hat gesagt…

Oh die Wächter Reihe ist toll, die lohnt sich! Übrigends gibt's dann noch das vierte Buch "Wächter der Ewigkeit" und falls du eine (etwas veränderte) Film-Version möchtest, gibt's das auch noch ;) Ich finde dieses Universum um die Wächter-Reihe einfach fabelhaft!

Komachi hat gesagt…

Die Schuhe sind toll, will auch haben! *_*;

Ich hab Tintenherz bereits durch. Ich fand's furchtbar nervig und musste mich echt durchquälen (ich hasse es in der Mitte "aufzugeben") >_< Erzähl mal, wie du es fandest dann...

Kommentar veröffentlichen