F • O • O • D #10

14.04.2012
Ein super einfaches Rezept, der ziemlich gut schmeckt, besonders ein oder zwei Tage danach. Es ist ein etwas außergewöhnliches Stück, der anders ist als sonstige Rezepte.

Nur das Vorbereiten der Äpfeln ist mühselig, geht aber danach wie von selbst. xD
Eigentl sollten Mehl, Grieß und Zucker zu gleichen Teilen sein, aber ich habe den Zucker reduziert. Die Äpfeln geben schon so genug Süße mit. So genau muss das mit den Teilen aber nicht stimmen, das macht dem Kuchen nix großes aus.
Außerdem stammen die Fotos von einem Kuchen mit einer kleineren Springform. Wundert euch also nicht, wenn die Mengen nicht mit dem Rezept übereinstimmen.

Wäre da nicht die Butter, könnte es als vegan durchgehen. Aber den Fett sollte man nicht ersetzen, weil es ein wichtiger Geschmacksträger ist.


Apfel-Grieß Kuchen

Zutaten  (26cm Durchmesser Springform)
  • 1 kg Äpfel (nicht zu süß)
  • 400g Mehl
  • 400g Grieß (am besten Weichweizen)
  • 300g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 TL Backpulver
  • 125g Butter (keine Magarine)
  • Prise Salz
  • Zitronensaft (optional)
Backofen auf 180°C vorheizen. Äpfeln vierteln, schälen und in mittelfeine Stücke raspeln. Diese mit dem Vanillezucker (und Zitronensaft) vermengen.

Mehl, Zucker, Grieß, Salz und Backpulver vermengen, Backform einfetten.


Als erste Schicht die Mehl-Grieß Mischung auf dem Boden verteilen, das sollte etwa ein Drittel der Mischung ausmachen (evtl. ein bisschen mehr als ein Drittel). Es darf nicht zu dünn sein, ca. 1 cm Stärke sollte es haben.
Danach eine Hälfte der Apfelraspeln auf die Mehlschicht geben und verteilen, darauf das zweite Drittel der Mehl-Grieß Mischung zugeben und glattstreichen. Die letzte Hälfte der Äpfel darauf verteilen und zuletzt mit der verbliebenden Mehl-Mischung obenauf zugeben. Gerne kann die letzte Schicht in der Mitte ein bisschen angehäuft sein.


Als letzten Schritt werden die Butterflocken/-brocken auf dem Kuchen verteilt. Kuchen auf mittlere Schiene für ca. 40 Min. backen.

2 Kommentare:

mysli hat gesagt…

Mmh, der klingt lecker der Kuchen. Aber eine Frage - 180° Umluft oder Ober&Unterhitze?

Quini hat gesagt…

@Mysli
Ober/Unterhitze. ^^

Kommentar veröffentlichen