I'm listening to

11.11.2012
Wenn ich entspannte (oder auch nicht) Musik hören will, die im HG laufen soll, dann schalte ich oft OST Alben in meinen Player an.
Mittlerweile macht das bestimmt den Großteil meiner Zeit aus, was an Musik läuft.

Leider ist meine Auswahl noch sehr klein und recht einseitig. Meine Playlist enthält vorwiegend Anime OST, ich schaue einfach zu wenig Filme mit guter Musik. Entweder sind sie für meinem Geschmack eintönig oder zu film-mässig.
Da sind die OSTs von Animes schon vielseitiger, besonders die von Serien haben eine recht große Bandbreite. Man findet auch unerwartet richtige Musikperlen in diesen OSTs, die mich dazu verführen auf die Loop-Taste zu drücken.

Ich zeige euch meine Favoriten, die ich immer wieder abspiele. Ich wähle meine Musik vor allem nach stimmungsvollen Stücken, und oftmals mit jazzigen oder klassischen Einschlag.



Für die etwas düsteren Tage/Stimmungen habe ich den OST von Alice Madness Returns dabei. Ein Game, was ich schon in einem alten Posting erwähnt hatte und das dazugehörige OST ebenfalls. Nach wie vor höre ich es immer noch gern und perfekt für meinen Creppy-Tag. ^^
Favoriten: Madness, Jack Splatter, The Asylum, Off with her head, Surreal.




Als erstes Anime OST stelle ich euch [C] Money of Soul and Possibility Control vor.
Die Musik ist sehr atmosphärisch und ruhig, wenn man nicht unbedingt eins der Battle-Songs erwischt hat. Außerdem hat es ein zwei tolle Songs: High heel shoes in Pink und Matoryoshika. Das erste ist ein Jazz Stück und das letzte ein fetziger Opening der Serie.
Favoriten: Incense, Antiphona, Charlie's Suffering, Sabbaticus, High heel shoes in Pink, Matoryoshika.




Der OST von Puella Magi Madoka Magica. Ein unerwartet toller Soundtrack, ich liebe die Stücke, die dem Folk Stil nachempfunden sind und dabei sehr kitschig und/oder dramatisch sind. Wobei die eher klassisch angehauchten Stücke auch nicht zu verachten sind. Hier muss man aber leider durch 3 verschiedenen Alben durchsuchen bis man alle gute Stücke beisammen hat.
Favoriten: Confessio, You should be a magical girl, Serena ira, Disorder, Signum malum.




Einer der neueren Alben ist von Guilty Crown. Dieser ist um einiges peppiger als die bisherigen OST, die ich vorgestellt habe. Der Anime an sich ist auch aktionhafter als die anderen, von daher macht es Sinn, dass es dieser ebenfalls von der Musik so ist. Mich haben vor allem die Songs mit einem Interpreten gefallen als die ohne.
Favoriten: Bios und Bios delta, Omega, Ready to go, Friends, Close your eyes, Release my Soul, Euterpe.




Ein Klassiker: Vision of Escaflowne. Ich kriege immer noch Gänsehaut bei diesem OST. Auch hier gibt es viele Versionen und man muss einige durchsuchen bis mal alle guten Stücke beisammen hat. Am ehestens fündig wurde ich bei der Album-Version Lovers only.
Auch hier viele schöne Anlehnung an dem Folkstil und melancholische Stücke, die einem träumen lassen.
Favoriten: Sora, Memory of Fanelia, Shadow of Doubt, Fatal, Arcadia.


Ich hoffe sehr, ihr habt ein paar Stücke finden können, die euch gefallen. Wie ihr vllt gemerkt habt, bin ich mehr ein Freund von leisen und melancholischen Tönen.
Falls euch ein paar Alben einfallen, die in etwa diese Richtungen gehen, würde ich mich freuen, wenn ihr sie empfhielt. ^^
Nebenbei bemerkt habe ich alle Animes zu den Soundtracks auch gesehen oder zumindest angetestet. Außer Guilty Crown kann ich alle als "Sehenswert" beschreiben, falls ihr eher gehaltvollere Geschichten mögt.

1 Kommentare:

Zhenya hat gesagt…

Wow, ich liebe den Alice - madness returns Soundtrack auch sehr. Ich höre mir die Stücke auch immer wieder gerne an.
Genau war ich auch überrascht vom Mahou Shoujo Madoka Magica Soundtrack, den höre ich auch sehr gerne. :)

Kommentar veröffentlichen