International Lolita Day 01-12-12

08.12.2012
Eigentl praktiziere ich nicht den International Lolita Day, aber da das Hamburger Treffen an diesem Tag fiel, sollte man es auch mitnehmen. Diesmal ging es ins Tropenaquarum von Hagenbeck. Ich ließ den Cafébesuch aus, was davor stattfand und stieß später erst zu ihnen. Wir waren aber auch nur zu viert inkl. Begleitung, was aber auch sehr angenehm war.

Das Tropenaquarium oder generell der Tierpark Hagenbeck ist sehr kostspielig, da privat getragen, und es gibt auch keine Ermäßigungen. Daher hatte ich bisher immer gescheut hinzugehen, obwohl es hieß, dass dieser Park sehr schön sei. Dennoch wollte ich schon irgendwann dahin und so traf es eben perfekt, dass für das Treffen diesen Programmpunkt abgestimmt wurde.


Vor den Fischen konnte man allerlei andere Tiere betrachten, wie zB Schlangen, Frösche, Echsen und Krokodile.



Erst nachher ging es runter zu den Aquarien und die waren wirklich schön! Besonders haben mich die großen Bauten und die kleinen Biotope gefallen.


Leider konnte meine Kamera nicht die Schönheit der Flora&Fauna einfangen, entweder war es verwackelt, zu dunkel oder das Leuchten war nicht sichtbar.

So verbrachten wir ungefähr 3 Std im Aquarium. Da wir so ziemlich die letzten Gäste waren, war es auch nicht so voll und man konnte entspannt durch die Anlage schlendern oder ruhen. Es ist sehr entspannend vor großen Anlagen zu sitzen und abzuschalten.
Dieses Treffen war auch das entspanndeste und angenehmste seit langem. Normalerweise fühle ich mich nach Lolita-Treffen ziemlich geschlaucht aber dieses Mal nicht.


Von uns selber haben wir auch kaum Fotos gemacht, nur dieses haben wir versucht.: Die Lolitas im Schattenrelief. Wenn man weiß, wer alles da war, kann man die Leute gut unterscheiden. xD
Von den anderen findet ihr auf dieser kleinen Flickr-Galerie.


Das war auch mein letztes offizielles Treffen in diesem Jahr gewesen, das nächste wird es wieder im Jahr 2013 sein.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen