Cat Devil Ninja - Part I

24.03.2013
Ich muss jetzt ein bisschen ausholen. Anfang des Jahres hatte ich bei einem Fighting Game Turnier von Freunden ausgeholfen, die es zum ersten Mal in HH veranstaltet haben: Das Brawl One. (Nächstes Turnier ist nächstes WE, aber ohne mich.)

Ich bin in der Küche unterwegs gewesen und hatte mich ins Cosplay geworfen, damit ich optisch zum Rest passen konnte (abgesehen von einer). Zumindest war ich cosplay-technisch thematisch nah dran gewesen, da Touhou zumindest ein Videospiel ist (sogar eine Beat Them Up Version a la Super Street Fighter gibt es). Nebenbei erwähnt war es das letzte Mal, dass ich Daiyousei austrug, weil ich es verkauft habe.

Nun denn, ich mag es gerne bei Events irgendwas zu machen/helfen und lustig war es allemal! Und ich habe auch einen kleinen Bezug zu Videokampfspielen. Wir hatten damals, als ich noch jung war, einen PS1 daheim gehabt und ich spielte gern Tekken 2. Das ist aber auch schon Jahre her. Im Rahmen des Turniers hatte ich also wieder Kontakt zu Tekken gefunden und nebenbei andere Spiele dieser Art kennen gelernt (s. Street Fighter, Soul Calibur etc.)  Ich war überrascht, wie gut die Grafik mittlerweile ist und es machte irre Spaß Tekken Tag Tornament zu spielen (auch wenn meine Technik halbe-halbe ist, halb bewusst und halb wahllos Tasten drücken).




Einer meiner Figuren, mit denen ich einigermaßen klar komme, ist Kunimitsu. Diese Figur hatte ich schon damals gerne gespielt und das hat sich in der neuen Tekkenversion nicht geändert, nur dass sie in Tekken Tag Tournament 2 kleidungstechnisch viel hübscher ausschaut als noch in Tekken 2.
Und irgendwie habe ich Lust bekommen, sie dann zu cosplayen. Ich mache also dieses Cosplay als Langzeitprojekt, wenn sich die Zeit ergibt und ich Lust dazu habe, da kein fester Termin für Kunimitsu steht.


Materialen für ihre Kleidung habe ich alle beisammen und angefangen habe ich mit ihrem Obi. Zuerst hieß es Referenzen zu finden, was für die Rückseite von Kunimitsu echt schwer ist. Bilder von der Vorderseite und Schrägseite gibt es genug, aber von hinten war es wirklich wenig.

 
Wie man gut sehen kann, ist der Obi selbst golden mit einem schwarzen Streifen und 2 weißen Kranichen. Über dem Obi ist ein roter Obiage und der Obijime besteht aus grünen, roten und gelb-goldenen Schnüren. Hinten ist ein goldener Tsuke Obi Knoten zu sehen, das mit einem grau-schwarzen Stoff im Karomuster ergänzt wurde.
 
 
Als erstes arbeite ich an die Motive auf dem Obi. Dafür wurde recherchiert, wie Kraniche im japanischen Stil aussehen. Das wurde auf weißen Stoff übertragen und auf dem goldenen Stoff appliziert. Der schwarze Streifen wurde ebenfalls aufgenäht.



Anders als die richtigen Obis, ist die von Kunimitsu an ihre Taille angepasst. Das bedeutet, dass der Obi aus mehreren Teilen bestehen muss, damit an den Nähten die entsprechenden Taillenumfänge angepasst werden kann. Übrigends hatte ich keinen uni-farbenden Goldstoff gefunden, der nicht Unsummen gekostet hätte und nicht zu leicht wäre. Daher wich ich auf diesen gemusterten Stoff aus.
Dann wurde die Rückseite angenäht und das Obiage oben auf angenäht. (An sich auch falsch, da das Obiage ein Tuch ist, was alleine um die Taille umgebunden wird.)
Danach wurde der Tsuke Obi genäht. Dafür wurde aus dem goldenen Stoff eine große Schleife genäht, das innen mit einem Draht verstärkt wurde, um die Schleifenform formen zu können. Der Karostoffteil wurde aus einem uni-farbenen grauen Stoff gemacht, indem ich die schwarzen Kästchen aufgemalt habe. Damit der Knoten im Obi sitzt, wurde in die Schleife einen Draht eingesetzt, dass es zwischen meinem Rücken und dem Obi geschoben wird.


Und damit ist der Obi soweit fertig. Es fehlt noch das Obijime, wofür mir noch einige Bänder fehlen, und der letzte Touch. Hinten soll es zB mit Klettverschlüssen schließbar sein. Aber damit warte ich noch, bis die Kleidung genäht ist, damit ich nicht aus Versehen die Verschlüße zu eng setze.



Ich vergaß die Bilder noch zu drehen. Nicht dass ihr denkt, dass ich die Obi-Motive und die Schleife falsch herum genäht habe (Muster und Schleifen-Karoteil ist auf der Vorlage rechte Seite Kunimitsus). Eigentl ist Kunimitsus Obi ein Stück schmaler als meins. Ob ich es noch ändere steht noch aus, ich finde es so hübscher an mir. Aber vllt korregier ich es noch, wenn ich es mit der Kleidung zusammen trage und es so nicht ausschaut.

2 Kommentare:

Zhenya hat gesagt…

Wirklich cool. :)
Da ich ja selbst Cosplayerin bin, finde ich es total spannend mal von deinen Cosplayprojekten zu lesen.
Sieht schon wirklich super aus.

MissMoonlight hat gesagt…

Oooooh du hast angefangen wie toll!
Ich freu mich total & bin sehr gespannt auf das Endergebnis!
Vielleicht ergibt sich auch mal ein tragen auf einem zukünftigem BrawlOne? ;)

Kommentar veröffentlichen