52 Lolita Challenge - Week 29

20.07.2014
Frage Nr. 1.
5 pieces that every Lolita wardrobe should have, regardless of style


Nr. 1: Bloomers
Man sieht sie nicht, aber ohne geht es irgendwie auch nicht. Ich trage sie wirklich gerne, zum einem als Sichtschutz, als Kratzschutz und gerne nach Cons als Nachher-Outfit plus die Bluse.
Einmal hatte ich zur einer Veranstaltung meine Bloomers vergessen und hatte Boxers zur Not nehmen müssen, den ganzen Tag fühlte ich mich dadurch etwas seltsam.


Nr. 2: Kopfschmuck
Sei es nun kleine Schleife bis hin zum opulenten Bonnet. Ein Kopfschmuck zur Zierde und Ausgleich des Kleides muss dabei sein. Ich hatte ja bei der Dokomi notgedrungen ohne Kopfschmuck gehen müssen und fand es nicht so dralle vom Look.

- Achtung, Schleife! -

Nr. 3: Einfacher JSK
So ein Basic JSK in einer Grundfarbe/-muster ohne großen Schnickschnack ist schon eine wertvolle Investition. In der Mode-Welt nennt man das gerne als Up/Down grading. Ein schlichtes Basiskleid kann man sehr gut zu der jeweiligen Gelegenheit anpassen; super schlicht für den Alltag beim Shopping oder für das größere Treffen. Außerdem ist der Look wandelbarer als bei anderen Kleidern und so ist aus einem Kleid auch mehr herauszuholen.

- Dress-Up Regimental JSK -

Nr. 4: Gute Schuhe
Mit guten Schuhen ist zweierlei gemeint. Entweder sind es Schuhe, die super gut zu verschiedenen Outfits passen können oder Schuhe, die lange halten und man gut drin laufen kann. Beides kann/muss nicht in einem Paar gefunden werden (leider passiert das zu selten, wie ich finde), aber wenn man auf ein paar Schuhe immer wieder zurückgreifen kann, gibt es schon ein gutes Gefühl. (Vor allem wenn auf dem letzten Drücker neue bestellt wurden, und sie kommen nicht rechtzeitig an.)


Nr. 5: 1A Petticoat
"Was macht eine Lolita ohne Poof? Es als neuen Modestil nennen."
So oder so könnte ein billiger Flachwitz zu diesem Thema lauten. Denn Lolita ohne die Silhouette, ist eben keine Lolitamode (abgesehen von den wenigen Ausnahmestilen natürlich).
In einen guten zu investieren, gehört zu den ersten Schritten zum Gaderobenaufbau und die Suche nach weiteren als Ersatz geht ein Leben lang.

- Schamlos Eigenwerbung -

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen