Ende: Hasenkleid

21.03.2015
Kaum gestartet und auch schon zu Ende. Mein Hasenkleid habe ich nach knapp einer Woche schon fertig, eigentl auch schon eher, da ich in der Woche kaum dran gearbeitet habe.

Beim letztem Mal war ich auch schon sehr weit gekommen und der Rest war schnell zu machen.


Ich habe dann den Rock fertig zusammengenäht, diesen an dem Oberteil verbunden und nachher einen nahtverdeckten RV an der Seite eingenäht.

Es fehlte das Innenfutter und der Beleg, was etwas komplizierter wurde, da ich leider die Teile zu knapp bemessen habe. Also ein Teil der Schnittteile wieder neu zuschneiden, danach ging es aber rund.
Heute war dann nur der Rest an Handarbeit fällig: Perlen annähen, Futter annähen, Band einfädeln (der auf den Fotos ist nur übergangsweise, ich muss noch zu meinem Kurzwarenhändler).


Das sind auch nur Fotos auf die Schnelle, weil ich das Kleid noch nicht beendet habe. Denn ich will es gern morgen austragen und habe es daher schnell tragfähig genäht. Es fehlt noch der abnehmbare Kragen, wenn das da ist, mache ich schöne Zeigefotos auf der Puppe.



Hier die Details vom Kleid. Ich finde das Innenleben so schön, dass ich es unbedingt zeigen will. Außerdem ist es eins der saubersten genähten Innenfutter, was ich bisher geschafft habe!
Entgegen meinem Plan habe ich doch noch eine Bauchschleife gemacht, ohne sah es vorne doch zu leer aus.



Und was ist ein Outfit ohne eine Kopfbedeckung?
Für den lockeren, einfachen Stil des Kleides habe ich simple Schleifen aus dem braunen Stoff und dem Hasenstoff genäht, wobei die hellere Schleife abnehmbar ist und woanders gepinnt werden kann.

2 Kommentare:

Amy hat gesagt…

Wow, das Innenfutter ist so schön!! <3 Von außen ist das Hasenkleid aber auch toll :)

Goldkind hat gesagt…

Ich hab ja immer meine "Probleme" mit so kontrastreichen Kombinationen an einem Kleid - aber ich bin sicher, dass du das schöne Stück so gut kombinieren wirst, das es mir dann wieder sehr gut gefällt.

Besonders schön finde ich hier aber übrigens auch das Futter - das Muster begeistert mich total. Und von zu engem Futter kann ich auch ein Lied singen. *nerv*

Kommentar veröffentlichen