Bat Dress: Erste Schritte

09.10.2015
Ich hatte eigentlich schon lange den Wunsch gehabt, irgendwann ein Halloween Kleid zu besitzen. Die coolen Halloween-Prints der Brands waren jedes Jahr immer ein Hingucker gewesen und ich mag generell Halloween, wenn man ein cooles Outfit anhatte. Lange fand ich es aber zu müßig für einen spezifischen Event, was einmal im Jahr stattfindet, ein Kleid zu nähen. Wann würde ich es sonst tragen?
Aber dieses Jahr war bei mir der Fass voll gewesen und ich will unbedingt ein Halloween-Kleid nähen!
Aber was soll das Thema sein? Kitschig bunt mag ich es nicht, Geister oder Guro Lolita auch nicht, Kuro Lolita habe ich schon zuhauf im Kleiderschrank und Spinnen war auch nicht drin.
Aber Vampire bzw. Fledermäuse, die sind cool! (Zu viel Buffy the Vampire Slayer angeschaut, aber wie habe ich die Serie geliebt!)
Also mache ich mir ein Vampir-Kleid! Die Suche nach einem passenden Stoff war recht einfach, weil von Timeless Treasures so einen schönen Fledermausstoff gibt, was genau dem entsprach, was ich wollte. Keinen zu dunklen Stoff, mit realistischen Fledermäusen und das auch als Borderprint.


Als Design habe ich mich ans AatPs Chain Boquet Print JSK und dessen Halskrause orientiert, sowie an Atelier BOZs Freya Mini Skirt. Atelier BOZ kennt man vor allem wegen den tollen Gehröcken im Ouji-Stil, weniger für die Frauenkleider, wobei diese auch super schön sind. Eine gelungene Mischung zwischen dem westlichen Gothic und Japan Fashion.



Der Printstoff soll von einem flügelähnlichen Überwurf bedeckt sein, vom Print sieht man also nur in der Mitte was. Oben geht der Printstoff bis zum Hals und wird von einer Krause mit Tüll und Spitze beendet. Auch am Saum soll eine Reihe Spitze zieren. Hinten am Rücken soll außerdem als Gimmick eine Fledermaus-Spitze plaziert werden, evtl wird der Rock hinten länger als vorne sein. 
Vorne bin ich eigentl sehr zufrieden mit dem Design, nur hinten könnte ich noch was ändern. Denn ich baue sehr gerne Schnürungen oder Shirring bei Kleidern ein. Bei diesem Design fehlt das, was aber noch nicht sicher ist. Also mal schauen, ob ich es noch groß ändern werde.


Vorgestern kam auch meine Spitze an: Oben die besagte Fledermausspitze, Spitze und Tüll in der Mitte für die Krause bzw. Saum und die Applikation für den Ausschnitt.

Wie gesagt, ganz sicher mit allem bin ich noch nicht. Daher will ich noch gern etwas grübeln, obwohl so viel Zeit ich auch nicht mehr habe. In knapp 3 Wochen ist es ja schon Halloween!

6 Kommentare:

Onychophora hat gesagt…

Hach, der Stoff ist großartig <3
Bei dem gezackten könnte ich mir hinten was länger als vorne gut vorstellen.

Goldkind hat gesagt…

Oooooh, das wird bestimmt ganz toll!
Ich bin leicht verliebt in den Fledi-Stoff! *___*

Alvi Coedwig hat gesagt…

Ich würd nochmal über die Fledermausspitze nachdenken. Die Idee find ich zwar klasse, aber die Spitze selbst sieht deutlich nach einer Maske aus. Entweder kann man die Augenlöcher mit weiterer Spitze füllen, damit es nicht mehr auffällt oder man könnte aus Stoff und Spitze eine ganz neue Fledermaus-Applikation machen. Ich selbst würde in dem Fall ja eine Schleife irgendwie in Fledermaus-Form machen, aber das nur so als Idee :)

Amy hat gesagt…

Der Stoff!!! Genau so einen wünsche ich mir schon ewig! :O <3

Quini hat gesagt…

@Alvi
Das war auch mein Gedanke. Die Augenlöcher werden auf jeden Fall irgendwie verdeckt. Ich dachte da vorwiegend mit einer anderen Spitze zu unterlegen.

@Amy
Der Stoff gehört zur Wicked Eve Serie.

Arina hat gesagt…

Oooh, der Stoff ist ein Traum und der Entwurf gefällt mir schon total gut! Bin sehr auf das Endergebnis gespannt :)

Kommentar veröffentlichen