I'm horned

31.10.2015
Ein kleines DIY-Projekt für Halloween oder andere passende Gelegenheiten, wo ich gehörnt durch die Welt laufen möchte. Ein Paar Hörner für jeden Anlass sozusagen. Ich hatte jetzt nicht den Anspruch super aufwendige oder realistische Hörner zu machen, da sie nur ein kleines Gimmick sein sollen.


Der Hornreif besteht aus folgendem: Haarreif, Pappringe, Draht, Alufolie, Tapeband, Küchenpapier, Kleister und Farbe. Alles was der Haushalt so eben hergibt.


Mit dem Draht habe ich die ungefähre Form bestimmt und diese mit Tape am Reif fixiert. Auf dem Reif klebte ich mit Heißkleber je einen Pappring, der die Basis der Hörner bildet. Um diese habe ich mit Alufolie die Form gebastelt und alles ordentlich mit Tape festgemacht. Um die Hörner-Rohform klebte ich mit einer Mischung von Kleber und Wasser (2:1 Verhältnis) das zerissene Küchenpapier an und ließ es über Nacht durchtrocknen.


Nach der Trockenphase mit schwarzer Acrylfarbe anpinseln, trocknen und fertig sind meine Hörner. Durch die unebene Struktur von der Alufolie plus Pappmache erinnert es leicht an die Gehörne von Rehen. 
Es hat mir recht viel Spaß gemacht, die Hörner zu basteln und diese Pappmache-Methode habe ich durch meine Cosplay-Projekte schon mehrmals gemacht und für nützlich befunden. Vllt bastle ich in Zukunft öfter Hörner.
Im diesen Sinne: Happy Halloween!

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen