Rund um Petticoats - A-Linie vs. Glockenform

29.11.2015
Der erste Teil der Rund um Petticoats-Serie handelt von der A-Linie und Glockenform, den zwei unterschiedlichen Formen bei Lolita-Petticoats.

Variationen dieser beiden Formen oder eine Vermischung gibt es in der Regel nicht. Die Position der Bahnen beim Petticoat entscheidet, wo das endgültige Volumen sich befinden wird und dies ist eben auf unterschiedlichen Stellen bei den beiden Formen.


A-Linie-Petticoat
A-Linie-Petticoats erzeugen eine geradlinige Form des Rockes. Es entspricht den Seiten des Buchstaben „A“, sprich die Rockseiten verlaufen gerade zum Saum hin. Das größte Volumen des Petticoats ist demnach am Saum. Vor allem Classic Kleider bzw. Kleider mit Wiener Nähten benötigen eine A-Linien-Form.

Glockenform-Petticoat
Wie der Name schon sagt, Glockenform-Petticoats bringen den Rock in eine Glocken-ähnliche Form, wobei der letzte Schwung am Ende der Glocke weggelassen wird. Diese Form wird durch die gleichmäßige Verteilung des Volumens erzeugt. Dabei wird auf der Hüfthöhe das meiste Volumen angebracht und zum Saum hin etwa gleichbleibend Volumen beibehalten. Der Großteil der Lolita-Kleidung benötigt diese Glockenform.

"Warum gibt es nur diese zwei Formen?"
Das geht auf die Schnittmuster der Röcke zurück. Lolita-Röcke basieren vorwiegend auf zwei grundlegende Muster: Muster 1 aus einem gerafftem Stoff-Rechteck und Muster 2 aus mehreren Stoffteilen, die ähnlich wie gerundete Keile ohne Spitze aussehen.
Muster 1 kann ab der Taille schon relativ früh in die Breite gehen, da es durch die Rechteckform vorhanden ist. Dies ist das übliche Schnittmuster für die Glockenform. Muster 2 dagegen baut erst nach und nach die Breite in Richtung Saum aus. Deswegen verlaufen die Rockseiten recht geradlinig nach unten, was für die A-Linie sorgt.
Es gibt gewissen Ausnahmen, da manchmal auch andere Schnittmuster für den Rockteil verwenden werden, aber das ist nicht so oft der Fall wie z.B. bei High Waist Kleidern.

"Woran erkennt man, ob ein Petticoat A-Linie oder Glockenform macht?"
Da gibt es leider keine Master-Lösung, woran man das am besten erkennt. Von der Konstruktion kann man es (vor allem als Laie) nicht immer erkennen, da Material und Faltungsmenge je nach Hersteller variieren und somit zu unterschiedlichen Ergebnissen führen können. Am sichersten ist es, den Verkäufer zu fragen oder nach Reviews suchen.


Text-Quellen (SdI: 28.11.2015):
https://dunkelsuess.de/site/index.php/Magazin/LolitaPetticoat

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen