2015 Jahres Review

31.12.2015
Und schon ist das Jahr 2015 vorbei, irgendwie kam es mir sehr schnell vor. Teils erscheint es mir, als wäre das Review 2014 noch vor einigen Tagen gewesen. Ich bin ja kein Typ für Vorsätze, aber im Gegenzug dazu für Rückblicke. Was folgt, ist also meine klasse Zusammenfassung des vergangenes Jahres.

Wie schon im letzten Jahr habe ich die Anzahl an teilgenommen Treffen nicht wesentlich erhöht. Es hätte mehr sein können. Ebenso habe ich geschafft an einer großen Tea Party, die Grand Lolita Tea Party in Hamburg, in 2014 mitzunehmen, wirklich mehr brauche ich eigentlich auch nicht.
Mit der Best of Monthly-Reihe habe ich versucht, eine Routine hier reinzubringen, aber irgendwie war das von meinem Bauchgefühl her eher mau gewesen, weder toll noch schlecht. Das werde ich wahrscheinlich nicht ins neue Jahr mitnehmen. Außerdem fällt das Best of Dezember aus, weil es schon dieses große Review gibt.



Vorherschendes Gefühl für 2016
Hoffnung

2015 zum ersten Mal getan?
Tante geworden

2015 nach langer Zeit wieder getan?
Tumblr-Blogging

2015 leider gar nicht getan?
 Keinen Stoffmarkt Holland besucht, das ist mir schon in 2014 passiert.

Wort des Jahres?
Nope

Zugenommen oder abgenommen?
Hurra hurra abgenommen!

Mehr ausgegeben oder weniger?
Ich denke eher weniger...

Essen des Jahres?
Habe ich nicht so wirklich, aber da ich es erst vor kurzem gemacht habe, nominiere ich: Selbstgemachter Schoko Lava Kuchen.


 Die meiste Zeit verbracht mit?
Family

Song des Jahres?
Ich wähle da K-Pop als Hauptgenre. Mit der koreanischen Popmusik hatte ich einfach am meisten zu tun gehabt und der Song des Jahres ist Crazy von 4MINUTE.


Buch des Jahres?
Zum Glück hatte ich etwas mehr lesen können. Ich hatte nämlich unsere öffentliche Bibliothek-Box oft aufgesucht. Mein Buch ist mein Weihnachtsgeschenk, obwohl ich es noch nicht gelesen habe, aber ich liebe die gesamte Reihe: Die letzten Wächter von Lukianenko.

Film des Jahres?
Was wohl? Star Wars: Das Erwachen der Macht.

Erkenntnis des Jahres?
Eine Tür geht zu, und woanders auf.

Drei Dinge, auf die ich gut hätte verzichten können?
Termine, schlaflose Nächte und Frust.

Beste Idee/Entscheidung des Jahres?
Beste Idee: Halloween Tea Party.

Schlechteste Idee/Entscheidung des Jahres?
Vielleicht hätte ich für manches Lolita-Event nicht so lange zörgern sollen.

 Schlimmstes Ereignis?
No comment

Schönstes Ereignis?
Die Geburt meines Neffens, der kleine Bub ist herzallerliebst!

2015 war mit einem Wort?
Ermüdend

♠ ♦ ♣ ♥ ♣ ♦ ♠
- Was ist in 2015 passiert -

Januar
Zum ersten Mal meine Gaderobe auf egl LJ beim beliebten Wardrobe-Theme vorgestellt

Febuar
2 tolle GLTs gehabt, darunter eins in einer 50er Cupcake-Bar

März
Nix besonderes 

April
Nix besonderes 

Mai
FB-Seite für Quini's Petticoat Service erstellt

Juni
Das myHarajuku-Interview über mein Petticoat Service und Tea Party in Hamburg

Juli
Nix besonderes

August
AnimagiC

September
Nix besonderes

Oktober
Halloween Tea Party und Quini Maze @ FB

November
Quini Maze @ Tumblr

Dezember
Nix besonderes

♠ ♦ ♣ ♥ ♣ ♦ ♠

Was ich in 2015 alles an Lolita Sachen genäht/gebastelt habe:

Oh, da war ich richtig produktiv gewesen: 4 Kleider, 1 Bluse, 3 Kopfbedeckungn und einige Accessoires. Da war ich dieses Jahr richtig motiviert gewesen und vor allem tolle Stoffe gefunden!

- Wicked Party Headdress -

- Mistress of Bats Headdress -

- Mistress of Bats JSK -

- Herold Bonnet -

- Chiffon Stripe JSK -

- Chiffonbluse -

- Hasen JSK -

- Herold OP -

- off-white Mühlsteinkragen -

- Birdcage Kette -

Damit endet mein Review 2015 und ich wünsche allen einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Wir sehen uns in 2016 wieder!

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen