F • O • O • D #20: Schwarzwälder Kirschtorte

13.02.2016
Anlässlich einer kleiner Teerunde mit Freunden habe ich einen Schwarzwälder Kirschtörtchen gebacken. An sich mag ich diesen Kuchen sehr gerne, aber ich mag ihn nie als große Torte, da es einfach zu mächtig ausschaut. Daher finde ich die kleine Form viel besser und es geht auch wesentliche einfacher von der Hand, es zu gestalten.
Besonders schwierig ist es auch nicht, eher etwas mühsam. Aber mit den richtigen Hilfsmitteln alles machbar.

- Den Rand habe ich als "Naked Cake" gestaltet. -


Zutaten (Springform 18 cm Durchmesser)

Teig
5 Eier (Zimmertemperatur)
75 g Mehl
25 g Speisestärke
25 g Backkakao
80 g Zucker
1/2 TL Backpulver
Prise Salz

Füllung/Dekor
Glas Kirschen
1 Pck. Vanillezucker
1/2 TL Zitronensaft
2 EL Speisestärke
350-400 ml Schlagsahne
2 EL Puderzucker
1 TL Agar oder Gelatine
1 EL Zucker
5 EL Kirschwasser
Wasser
1 Pck. Dunkle Schokolade oder Pck. Schokoladenspäne

Ofen auf 180 Grad vorheizen.
Eier mit Salz auf höchster Stufe schaumig schlagen (Minimum 15-20 Minuten), bis stabile Spitzen entstehen. Dabei löffelweise den Zucker beimengen. Alle trockene Zutaten sieben und mischen, und in 2 Teilen in die Eiermasse vorsichtig unterheben. Teig in die Springform glattstreichen (nur den Boden fetten bzw. mit Backpapier auslegen) und auf der mittleren Schiene ca. 30-35 Min. backen. Stäbchenprobe nicht vergessen und für einige Stunden oder über Nacht (abgedeckt bzw. eingepackt) abkühlen und ruhen lassen.

- Besagte Spitzen nach dem Schlagen -


Kirschen abtropfen und ca. 1/2 der Flüssigkeit auffangen. Einige EL Kirschsaft beiseite stellen und mit dem Stärkepulver glatt rühren. Den Rest mit dem Zitronensaft und Vanillezucker im Topf aufkochen. Beides zusammenbringen und rühren, bis es andickt. Einige Kirschen für die Dekoration beiseite stellen, die anderen zu der Masse geben und abkühlen lassen.

Wasser aufkochen und mit 2 EL Wasser den Zucker in eine Schüssel auflösen. Abkühlen lassen und das Kirschwasser hinzugeben.
Sahne mit dem Puderzucker steifschlagen. Agar/Gelatine mit wenig Wasser aufkochen, kurz abkühlen lassen und mit etwas Sahne glattrühren. Die Flüssigkeit rasch mit der restlichen Sahne vermengen.

- Erste Schicht Kirschen und Sahne -

- Zweite Schicht Kirschen und Sahne -

- Die Sahne muss hier nicht ordentlich aufgetragen sein. -


Tortenboden in 2 oder 3 Teile schneiden (in diesem Fall sind es nur 2 Böden), Schichten mit Alkoholtränke beträufeln. Böden mit Kirschen und etwas Sahne schichten. (Hier habe ich 2 Schichten Kirsche-Sahne übereinander geschichtet, bevor der Deckel rauf kam.) Seiten und Oberseite mit etwas Sahne glattstreichen und für 30-60 Min. im Kühlschrank kaltstellen. In der Zwischenzeit feine Späne von der Schokolade hobeln.

Torte nochmals mit Sahne beschichten und glattstreichen. Restliche Sahne in Spritzbeutel mit Tülle geben und Dekoration aufspritzen. Dekor-Kirschen auflegen, Schokoladenspäne verteilen. Bis zum Verzehr kaltstellen.

Mit 400 ml Sahne kann man die Torte komplett mit Sahne bedecken, wer den "Naked Cake"-Look haben möchte, braucht dagegen nur 350 ml.


- Modernen Touch mit sichtbaren Böden -


Tipps:
Mit einer Küchenmaschine ist das Schlagen der Eiermasse wesentlich einfacher, ansonsten sind 20 Minuten mit dem Handrührbesen eine sehr lange Zeit. Bevor man den ersten Tortenboden auf die Platte setzt, steicht man ein wenig Sahne auf, damit man den Boden "ankleben" kann. So kann es beim Dekorieren nicht verrutschen.
Zum Sahne Streichen ist eine Streichpalette wichtig, ohne geht es nicht. (Ich benutze einen geraden mit ca. 30 cm Länge.) Eine Drehplatte macht das Glattstreichen nochmals eine Nummer leichter. Zur Not geht es auch ohne, aber es ist schwieriger, eine schöne glatte Fläche zu bekommen.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen