Lolita inspiriert von Mittelalter und Renaissance

10.03.2016
Vor knapp 2,5 Jahren hatte ich über das Tuck-Line JSK von Meta ein Lolita-Fundstückbeitrag geschrieben. Mir gefiel die Anlehnung an die Renaissance, und der Gedanke, dass es doch viel mehr dieser Kleider geben soll, hat mich immer sehr gereizt. Denn immer wieder Kleider in der Anlehnung von Barock, Rokoko oder an die viktorianischen Zeit zu sehen, ist zwar immer wieder schön, aber nichts neues. Dagegen sind mittelalterlich-wirkende oder aus der Renaissance-orientierte Kleider sehr spannend, weil selten.
Also habe ich seit dem Meta-Kleid fleißig gesammelt, was mir über den Weg lief, und endlich kann ich euch 5 Stück von ihnen zeigen!


Mittelalter umfasst ca. den Zeitraum vom 6. bis 15.Jahrhundert und ist die Epoche nach dem Untergang der Antike bis zum Beginn der Neuzeit. Im Mittelalter galt Stoff als wertvolles Gut, man versuchte so wenig Verschnitt wie möglich zu haben. Die Mode ist vor allem bodenständig und einfach. Komplizierte Schnittmuster gab es nicht, meist bestand alles aus Rechtecken und eingesetzten Keilen. Schnürungen und Schnallen waren lange das einzige, um die Kleidung zu schließen oder körpernah tragen zu können.
Die Renaissance fand im Anschluß im 15. und 16 Jahrhundert statt. Die Mode entstand hauptsächlich in Italien, insbesondere in Florenz, Venedig und Urbino. Die Mode war Ausdruck der eigenen Persönlichkeit und man gefiel sich am besten in prunkvollen und aufwendigen Roben, da besonders der Adel Geld investierte.

- Braid Tuck Pinafore JSK, Meta 2013 -


Bei Metas Kleid erinnert vor allem das Bodice an die der Renaissance-Kleider. Dieser ist etwas vom Rest des Kleides abgesetzt und wirkt vom Material und von den Linien sehr steif.

- Le petit Chaperon Rouge JSK, Baby 2014 -


Babys Kleid, angelehnt an das Märchen Rotkäppchen, orientiert sich an das Mittelalter, unübersehbar an der Schnürung und dem Mieder über der Bluse. Das ist auch das einzige Kleid, was ich von dieser Epoche inspiriert gefunden habe.

- Ohne Namen, Cloudberry Lady 2014


Leider weiß ich nicht, wie die Kleider von Cloudberry Lady heißen, aber dass die Ärmel von Renaissance-Ärmel abgeguckt sind, ist sehr deutlich zu sehen.

- House of Bourbon, Surface Spell 2015 -


Ich kann nicht genau sagen, ob es eher ein mittelalterliche oder Renaissance-Schnitt ist. An sich würde ich eher auf Mittelalter tippen, aber sicher bin ich mir nicht. Die lange Kordel um die Taille ist das, was am deutlichsten heraussticht.

- Forest of the elves, Statice Lolita 2015 -


Auch hier war ich mir zuerst unsicher, worin ich es einordnen sollte. Am Ende verblieb ich wegen der starken Betonung der Taille mit dem Band mit Mittelalter. Die Streifen habe ich aber nur bei Renaissance-Kleidern gesehen. Statice Lolita ist übrigends eine Taobaomarke.

So, das waren meine fünf Kleider, die inspiriert vom Mittelalter und Renaissance sind. Es ist schade, dass man sowas noch selten sieht. Kennt ihr sonst noch weitere Kleider in dieser Art?
Falls euch die Mode interessiert, könnt ihr gerne auf Historical Costumes weiterlesen.

Besonders die Renaissance gibt noch viel an Material her, was gut zu Lolita passen würde. Auch würde es thematisch zum OTT-Trend passen, da die Mode aus dieser Epoche sehr prächtig war und nach Prunk schreit.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen