DoKomi 2016 - Sonntag

10.05.2016
Nach dem Samstag geht es mit dem Sonntag weiter! Der war etwas ereignisreicher als der Vortag, weil unser erster Termin die Probe für die Lolita Modenschau von Asukatze war. 
Es waren totale viele Lolitas dabei gewesen! Teils viele, die ich kenne, einige traf ich zum ersten Mal!


Für mich als alten Hasen war die Probe keine große Sache, einmal durchgelaufen und schon ging es für mich weiter im Programm! Denn direkt im Anschluss fand die Signierstunden von Aoki und Hasegawa statt, dem Lolita-Model und Chefdesigner von Putumayo! Am Freitag hatte ich keine Zeit, um mit ihnen zu fotografieren, und am Samstag hatte ich den Zeitslot verpasst. Daher war es jetzt die letzte Chance gewesen. Also hin zum Putumayo-Stand in Halle 3  und, um ein Selfie und Autogramm mit Hasegawa gefragt. Er ist bisher der netteste und liebenswürdigste Designer, den ich je kennen lernen dürfte!

- Der überfüllte Stand -


Er sprach mit jedem gern; ja tatsächlich gesprochen... auf englisch! Im Gegensatz zu vielen Japanern traute er sich auf Englisch zu kommunizieren, was auch einigermaßen gut funktionierte. So war ich wirklich sehr angetan von ihm, dass er es versuchte und wir konnten zusammen reden. Er war so schrecklich gerührt, dass wir seine Courage und Elan bei der Modenschau gelobt hatten! (Er sprach einige Sätze zu fast jedem Outfit auf der Bühne.) Ein äußerst symphatischer Mann - wir hofften, dass wir ihn bald wieder in Deutschland begrüßen dürfen.


Und weil ich schon mal in der Verkaufshalle war, konnte ich doch etwas einkaufen. Ich hielt mich aber gut zurück und erstand mir nur eine Haarnadel, was gut zu meinem nächsten Wa Kleid passt.
Cosplays habe ich nur ganz wenig fotografiert, aber diese beiden konnte ich nicht vorbeiziehen lassen. (Fotos vom Sonntag)

- Kylo Ren -

- Geralt von Riva plus Hexer-Medaillon vom Stand -

Danach besuchte ich abermals die Fashionarea und vertrödelte dort die Zeit mit quatschen usw, bis es an der Zeit war, wieder für die Show einzufinden.
Das Motto war die vier Jahreszeiten, und ich durfte mit meinem Mistress of the Bats Outfit beim Herbst mitlaufen. Für die Show habe ich extra eine graue Perücke und erstmalig mein passendes Headdress getragen. Es gibt bereits ein Video vom Lauf, ab 12:10 bin ich zu sehen!


Generell ist die ganze Modenschau sehr schön anzusehen und auch die Fragerunde nachher war gut! Ich hatte auch einen kleinen Beitrag zu einer Frage getan (29:55).

- Hier ohne blauen Lippenstift -


Ich muss ehrlich zugeben: Ich fühlte mich in diesem Outfit sehr wohl und hab auch viel Lob für mein Kleid erhalten!
Ich ziehe nun meine Einkäufe und Erinnerungen vom Event hierhin vor. Wie gesagt die Haarnadel oben, dann Strümpfe von Putumayo und zuletzt ganz viel Kram von der Tea Party Goodiebag.


- Goodie Bag Inhalt -

- Detail Misako Fotocards -

- Ich liebe Putumayo Postkarten plus Autogramm von Hasegawa -

Mehr ist nach der Modenschau auch nicht passiert. Vom Programm wollte ich nichts mehr sehen, alle Räume von Interesse waren bereits besucht und mein Zug fuhr auch zeitig. Und deswegen endet jede Convention alle gleich: Man ließ sich irgendwo nieder, quatscht und beklagt über körperliche Schmerzen, die wegen der Con entstanden sind!

Im letzten Teil geht es dann um mein persönliches Highlight der DoKomi 2016: Die Putumayo Tea Party!

1 Kommentare:

Onychophora hat gesagt…

Das Outfit steht dir wirklich großartig und sieht toll aus!
Und die Strumpfhose wäre auch mein Beuteschema gewesen ;)

Kommentar veröffentlichen