Vanessa Ives-Kleid: Teil II

26.12.2016
Genießt ihr wie ich die Weihnachtstage?
Irgendwie ist mein letzter Eintrag hier schon ewig her, wobei ich nicht so genau sagen kann, wo die Zeit verschwunden ist. Aber zum Glück sind Weihnachtstage eh etwas träge und so habe ich endlich wieder die Gelegenheit, über den Progress meines aktuellen Kleides zu schreiben. Leider bin ich mit ihm nicht so schnell voran gekommen wie erhofft. Dies und jenes kamen zusammen und so blieb das gute Stück länger in der Ecke, ohne es weiterzunähen. So dauerte es etliche Wochen, bis ich das Kleid fast fertig bekam.




Ein Stehkragen mit Spitze kam ran, der hinten mit zwei Knöpfen verschlossen wird. Die Spitze habe ich in zwei Reihen angebracht, damit das Ganze etwas voller erscheint. Weil im Rücken auch ein Einsatz aus Spitze ist, geht der Reißverschluss nur bis zum Einsatz.


Als nächstes setzte ich die Ärmel ein. Erst neulich hatte ich mir Zwillingsnadel zugelegt, wodurch das Nähen von elastischen Stoffen etwas einfacher macht, so auch hier bei den Ärmeln. Da das Material elastisch ist, sitzt es auch sehr gut an und zwickt nirgendwo.


Was man natürlich von außen nicht sieht, ist das eingenähte Futter. Beim Rock muss ich noch entscheiden, wie lang ich ihn gerne hätte. Zur allg. Belustigung oder einfach aus Interesse habe ich die Tabelle für die korrekte Rocklänge für Mädchen von 4-16 Jahren aus der viktorianischen Ära dabei. Demnach wären alle Lolitas lediglich vier Jahre alt.

Eigentlich gefällt mir die aktuelle Länge sehr gut (ca. eine Hand über dem Knöchel oder 16-jähriges viktorianische Mädchen), aber den Saum kann ich schlecht mit der unschönen Webkante enden lassen. Aber wenn ich ihn standardmäßig einschlage, kürze ich den Rock um einige cm. Zurzeit ist meine Überlegung, dass ich es mit einem breiteren Streifen aus demselben Stoff einfasse. Auf diesem Wege behalte ich die Länge und die Saumkante ist ordentlich genäht. Und ich glaube etwas "Gewicht" am Saum hilft, dass der Rock schöner/glatter fällt.

Dann fehlen nur noch die letzten Details, wie Knöpfe annähen oder das Futter am Reißverschluss im Staffierstich nähen. Außerdem spiele ich mit dem Gedanken, noch einen ganz leichten Petticoat einzunähen, sodass ich beim Kleid mich nicht mehr drum kümmern muss. Aber da muss ich noch recherchieren, inwieweit die Röcke aus der Zeit gepooft werden. Und der passende Name lässt auch noch auf sich warten.

1 Kommentare:

Onychophora hat gesagt…

Ich freu mich schon auf angezogene Bilder. So sieht es schonmal sehr toll aus!
Und ich brauch wirklich eine Bluse in dem Stil...

Kommentar veröffentlichen