Review: Fanplusfriends Casual Kitten Heels

19.06.2017
Im April entdeckte ich per Zufall, diese wunderbaren Schuhe von Fanplusfriend. Obwohl "Zufall" schon etwas weit gedehnt ist. Ehrlich gesagt, lauerte ich schon seit Monaten auf die. Schon seit längerer Zeit trugen die Models diese Schuhe auf den Shootingbildern und ich war wirklich heiß auf sie! Die Form, der Schnitt und alles - ich wollte es haben. Also legte ich mich auf die Pirsch und die Jagd war erfolgreich.


Leider gab es sie nicht in Schwarz, aber musste ich mit Rot vorlieb nehmen. Nach einigen Wochen des Wartens kam es bei mir heil an.



Der Schuhkarton war in diese große Tüte mit dem Logo des Shops eingepackt. Wie ich finde eine nette und vor allem praktische Zugabe. Aber kommen wir jetzt zum Kernstück: die Schuhe.



Ich bin hellauf begeistert! Solch schöne Schuhe und die Verarbeitung ist super. Ich habe rein gar nix an ihnen auszusetzen. Aber naja eine Sache stört mich schon ein bisschen, aber das ist echt kein wirkliches Problem. Und zwar ist die Sohle echt glatt und ich werde je nach Unterlagen bestimmt einige Male in ihnen ausrutschen - bestimmt ein eleganter Anblick.


Aber wie gesagt, nur eine kleine Sache. Dafür verliebe ich mich umso mehr in den Details und den Schnitt.


Außerdem lag im Karton noch ein Set Polster bei, aber die ich nicht verwenden möchte. 
Für's Aussehen gibt es schon mal 10 von 10 Punkten, aber wie schaut es mit dem Sitz aus? Ich bestellte mir die Gr. 37 und siehe da, es passt mir auch. Nix zwickt oder zwackt, aber eine Sache fiel mir schon auf. Und zwar steht der vordere Fuß nicht glatt auf dem Boden auf, sondern zur Spitze hin steigt der Schuh wieder auf. Optisch sieht das ganz nett aus, aber evtl. wird sich dies beim Gehen bemerkbar machen.


Also ist Austragen angesagt und das tat ich bei der diesjährigen DoKomi. Ich trug sie zusammen mit meinem British Noble Emblem von IW. Dort war auch die Hardcore-Probe: die ganze Con in diesen Schuhen plus der anschließende Cosplayball. Ich war ca. 12 Stunden auf den Beinen.
Ich muss sagen, ich bekam eindeutig Fußschmerzen und das lag wohl an zweierlei Dingen: Erstens ist der Schuh spitz, d. h. es drückt sowohl am großen als auch am kleinen Zeh und zweitens die aufsteigende Sohle, was das Drücken auch noch begünstigte. Aber um ehrlich zu sein, mir täte wohl auch in einem anderen Absatzschuh, der spitz zuläuft, am Ende genauso weh.


Mein Fazit:
Unbedingte Kaufempfehlung! Ich habe an ihnen nix auszusetzen. Lediglich lange Tage oder lange Strecken sollte man eher vermeidern oder zumindest Wechselschuhe in petto haben.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen