2017 Jahresreview

30.12.2017
Ein Jahr ist wieder vorbei und es hat sich doch einiges hier getan. Jetzt nicht im Sinne ... "Wow, es ist jetzt anders", sondern, dass ich mehr als gedacht posten würde. Wie ich bereits im letzten Review vorausgesagt habe, ist die Zahl der Beiträge dennoch drastisch gesunken, aber thematisch ist aber beinahe alles wie beim Alten geblieben. Nun lasse ich mal 2017 Revue passieren und stelle eine vage Prognose für das kommende Jahr.



Wenn ihr die Anzahl der Beiträge anschaut, bin ich im Schnitt bei 2 pro Monat hängen geblieben mit den starken Ausnahmen Juli (7 Beiträge) und August (5 an der Zahl). Das lag an dem einfachen Grund, dass ich im Juli ein Kleid nähte, mein Viola OP, und im August von den beiden großen Events, DoKomi und AnimagiC, berichtet hatte. Ganz zu Schweigen vom Photobucket Fail, das mich bildtechnisch immer noch plagt. Für diejenigen, die es vergessen haben, kurz zusammengefasst: Photobucket zeigt ab sofort alle eingebundenen Bilder, auch die alten, nur noch gegen Bezahlung an. Sprich knapp 6 Jahre auf diesem Blog sind jetzt bilderlos und ich muss alles nachbearbeiten, indem ich überall die Fehlenden einsetze. Aktuell bin ich bis zum Jahr 2013 gekommen, wenn ich mich nicht irre. In letzter Zeit hatte ich auch einfach keine große Lust, durch Hunderte von Beiträgen zu gehen und alles aufzuarbeiten. Wie ich finde, verständlich... und die beitragsstarken Jahre kommen noch! Seit dem Wegfall hoste ich die Bilder übrigens über Google und bisher komme ich gut klar und kann mich nicht beschweren. Und netter Nebeneffekt ist, dass ich auch über das Handy Zugriff auf die Fotos habe. Für manche Situationen ist es doch sehr praktisch.

Mein liebstes Nähprojekt von 2017

Was ich an fehlenden Beiträgen hatte, machte ich dagegen mit Lolita-Einkäufen wett. Da wäre zum einen die neuen Schuhe von Fanplusfriend, das Kleid Playing Card Gobelin von IW und nicht zu vergessen LIEFs Apple Blossom JSK, wodurch ich ein Dreamdress von meiner Wish Liste streichen kann. So viele Einkäufe habe ich meiner Meinung nach nie getan ... dafür strich ich rabiat an Lolita-Events. Abgesehen von meinen Letzten, das Weihnachtsevent, habe ich nur kleine lokale wahrgenommen und alles andere ignoriert. Und vermisst habe ich es definitiv nicht. Über das Weihnachtstreffen berichte ich aber erst im neuen Jahr.

Nähtechnisch bin ich dagegen relativ erfolgreich gewesen, da ich ein neues Kleid fertigstellte, ein altes ausbesserte und sogar ein Cosplay anfing! Und Material für Neues liegt schon wieder herum und wartet darauf umgesetzt zu werden. (Nicht, dass ich nicht genug andere Projekte unbegonnen hier liegen habe ... pfft ... so was passiert mir doch niemals. *1 Kleid, 1 Bluse und 1-2 anderes Zeug auf der Warteschlange*)

Sneak Peak auf das Kleid (Instagram-Follower kennen es bereits.)

Nun, wie schaut meine Prognose für 2018 aus? Ich bin da froher Hoffnung, dass ich recht "viele" Beiträge für den Blog schreiben werde. Nicht unbedingt wesentlich mehr, aber annährend gleich viel mit einer minimalen Tendenz zum Plus. Da ich wahrscheinlich auf genauso viele Cons gehen werde, auch ähnlich viele Projekte nähen möchte und vllt schummelt sich doch das eine oder andere Lolita-Event unter ... wer weiß. Nach wie vor empfehle ich Euch wärmsten, meine FB-Seite zu folgen, falls ihr mehr lesen wollt. Dort teile ich einfach viel mehr, da ich nicht zu viel Arbeit und Zeit brauche, um etwas zu posten.

Mit diesen positiven Erwartungen an mein zukünftiges Bloggerjahr verabschiede ich mich von euch und wünsche im Voraus allen Lesern da draußen einen guten Rutsch!

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.