Bring&Buy in Berlin

16.03.2018
Bring&Buy heißt wörtlich übersetzt "Bringen und Kaufen" und ist für Lolitas ein gern gesehenes Programmteil auf allen Events. Egal ob Lolita Tea Party oder Convention, Bring&Buy ist quasi ein Must-have, sodass sogar eigene Mini-Events nur mit dem Verkaufen und Kaufen entstehen. So auch das Bring&Buy von Court of Fables, das im Rahmen des Japanfestivals am 27. Januar in Berlin stattfand.


Die Chance wollte ich mir nicht entgehen, da Berlin jetzt gar nicht so weit weg ist und ich hier einiges rumfliegen habe, das ich gerne irgendwann an die Frau bringen möchte.


Also schnell in den ICE und los geht's! Der Zeitplan war recht übersichtlich, weil im Ganzen wir effektiv nur knapp 4-5 Stunden eingeplant haben. Das Event fand in Schöneberg im Spaceshack statt. Die Location war sehr geräumig und hell - es gab genug gemütlichen Platz zum Sitzen und die Umgebung war voll mit netten Cafes und Co., falls man drumherum essen gehen wollte.



Ich war von der Auswahl der Sachen wirklich überrascht! Dafür dass etwa 20+ Lolitas da waren, gab es viel zu kaufen. Vor allem die Kleiderecke platzte aus allen Ecken und für jeden großen Substil gab es mindestens ca. 7 Kleidchen zum Gucken. Blusen, Röcke und auch Jacken waren recht gut vertreten, was mir nur fehlte war der Kopfschmuck und Schmuck im Generellen.



Wie gesagt, gingen wir recht vorzeitig, weil wir noch zu Abend aßen, bevor es um 20 Uhr zurück ging. Ich habe entgegen meiner Erwartung ein Paar Strümpfe verkaufen können. Aber ich gab auch selber etwas Geld aus. Nämlich kaufte ich mir zwei Sachen, von denen eins ein voller Glücksgriff ist. Seit geraumer Zeit suche ich schon nach einem Rucksack, das ich zu Lolita tragen konnte. Fündig wurde ich überhaupt nicht, aber auf dem Bring&Buy lachte mich das British Emblem 3Way Rucksack von Angelic Pretty an! Außerdem legte ich mir als Basic einen schwarzen Cardigan von Miho Matsuda zu.



Im Ganzem war das Event sehr ergiebig und überstieg meine Erwartung, was das Verkauf-/Kaufserlebnis anging.

Last, but not least: ein Outfitbild von Kia.

 

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.