Yuna SAO - Ordinal Scale: Schuh+Overknee

10.03.2018
Es geht weiter mit dem Yuna-Cosplay! Da ich zunächst keine Lust hatte, an der Perücke weiterzumachen, war etwas anderes an der Reihe: Schuhe + Overknee. Auch hier war es etwas Neues für mich gewesen, weil ich noch nie Schuhwerk mit Strümpfen verbinden musste. Yunas Beine stecken in übergangslose Schuhe, die in Strümpfen übergehen. Das ist nicht selten bei Anime-Charakteren und die meisten Cosplayer lösen es mit Shoe Covers.
Also versuchte ich mit dieser Technik, nachdem ich im Internet ein paar Tutorials studiert hatte.



Als Schuhe kaufte ich stinknormale Pumps aus Kunstleder. Als Überzugsmaterial verwendete ich den gleichen Jerseystoff, den ich auch schon für die Armstulpen genommen habe. Den Stoff wickelte ich um einen Bein, während ich den Schuh trug, und steckte mit Stecknadeln grob die Form fest. Entlang der Nadeln zuschneiden und das erste Bein ist da. Nach mehrmaligen Passformkorrekturen erhielt ich meine Schnittteile für den Cover.


Der Stoff geht dabei auch um die Sohle, aber nicht um den Absatz. Die Naht verläuft dabei vorne über die Schuhspitze bis hin zur Oberkante. In die Vordernaht kommt der pinker Streifen rein, den ich aus normalen Baumwollstoff zuschnitt. Das Einnähen ist eine relativ einfache Sache gewesen. Ich hatte eigentlich vorgehabt, die Oberkante mit einem Beleg zu verstürzen. Aber nach erste Anproben, stellte ich fest, dass das gar nicht notwendig war. Ich musste nur die Oberkante des pinken Streifens verstürzen und auf links einschlagen.


Für diese Symbole auf den Schuhen, das wie das Start-Symbol ausschaut, nähte ich aus dem pinken Stoff Applikationen, die ich mit Vlieseline vestärkte. Die Symbole habe ich von Hand aufgenäht.


Damit der Stoff auf der Sohle nicht zu Schaden kommt, klebte ich als neue Schuhsohle ein Stück Sohlengummi unter. Einfach die Sohlenform abpausen auf das Gummi übertragen und ausschneiden. Dann mit Kleber passend aufkleben.


Damit waren das Schuhwerk und Strümpfe fertig. Ich musste nun darüber grübeln, wie ich sie eigentlich tragen bzw. befestigen wollte. Als normale Overknees ging es nicht, weil dann die Dreiecksform wegfiele ... nach ein paar Überlegungen fiel die Entscheidung auf eine Art Strapsenhalter. Aber anstatt nur einen normalen Halter zu nähen, verband ich alles gleich mit einer Unterhose, die ich als Sichtschutz gleich unter dem Rock tragen werde.



Die Strümpfe werden an der Außen- und Innenseite meiner Beine mit Velvets, die Strumpfschnallen, gehalten. Beim Design sind eigentlich auch noch je zwei schmale Bänder zu sehen, die auf der Vorderseite über dem Strumpf sich kreuzen. Da ich aber gar keine Ahnung habe, wie ich das bewerkstelligen soll, habe ich sie kurzerhand weggelassen. Evl. fällt mir später noch etwas ein, aber so wichtig sehe ich es nicht ein.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.