Kirschblütenfest im Hiroshima-Hain

20.06.2018
Wir drehen die Zeit um gut 2 Monate zurück, denn am 22. April besuchte ich zum ersten Mal das Kirschblütenfest im Hiroshima-Hain der Stadt Hannover! Gemäß der japanischen Tradition des Hanami (alljährliche Kirschblütenschau mit Picknick) lädt die Stadt ein, im Hain, der mit 110 Kirschblüten zum Andenken an die 110.000 Atombombenopfer in Hiroshima 1945 bepflanzt wurde, unter den blühenden Bäumen zu verweilen. Dazu gibt es ein wenig Programm in Form von Kalligrafie, Vorführungen, Teezeremonie und Origami.
All die Jahre davor hatte man aber Pech mit dem Datum gehabt, weil an diesem Tag die Bäume nicht blühen oder verblüht waren. Dieses Jahr war aber der Volltreffer gewesen und alles stand in voller heller Blüte!


Ich traf mich mit einigen Mit-Lolitas und suchten unter den schönen Bäumen ein nettes Plätzchen. Es war derbe voll, wenn man in Betracht zieht, dass eigentlich nicht so viel geboten wird. Das ganze Drumherum mit vollen Straßenbahnen, Schwärmen an Cosplayern gemischt mit "normalen" Leuten erinnerte mich stark an den Japantag, eben nur in viel kleiner und vor allem in viel angenehmer! Den Japantag Düsseldorf habe ich früher sehr oft besucht, aber seit einigen Jahren meide ich es nur, weil es so voll und nervend ist.



Unser Picknick-Essen

Ich machte natürlich eine Runde und schaute mir an, was alles geboten wird. Mir persönlich fehlten z. B. die Essensstände, wo für viel Geld Kleinigkeiten wie Takoyaki, Mochi und Co. verkauft werden. Also gegen Takoyaki hätte ich z. B. nix gegen gehabt.
So aber lief ich an den Stationen vorbei und schaute mir alles in Ruhe an.



Da die Veranstaltung auch nur insgesamt 3 Stunden dauert, war sie schneller vorbei, als gedacht und die Masse verdünnte sich langsam ... es blieben aber viele auf ihren Decken sitzen und ließen den Tag gemütlich ausklingen.

Ach ja ... ich trag an diesem Tag zum ersten Mal mein Flower Kimono JSK, der wie die Faust aufs Auge zu der Veranstaltung passte. Ich bekam auch hier und da mit, dass mein Kleid bzw. der Stoff super ankam und ich wurde auch einige Male um ein Foto gebeten. Ein Umstand, den ich nicht mehr gewohnt bin. In der Regel ist Lolita auf solche Events so "normal" bzw. weniger auffällig geworden, dass ich kaum noch um Fotos gefragt werde.
Typisch ich, hab ich kein Foto vom Outfit gemacht ... weil zu faul, kein Bock usw. Ihr kennt ja meine Ausredungen ... Ich merkte auch schnell, dass ich mich nicht ganz wohl im Kleid fühle, auch wenn es sehr schön ist.

Ich guck so traurig.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.